FSV 1921 Hailer e.V. Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!
FSV 1921 Hailer e.V. Herzlich Willkommen auf unserer Homepage!

Mesina-Elf verliert in Höchst, B-Team bekommt späten Ausgleichstreffer

Höchst - Hailer 4:1 (1:0): Das Spiel kam zunächst ohne viele Torraumszenen aus. Durch das frühe Elfmetertor von Schmitz - Elzenbeck war nach drei Minuten gefoult worden - war das für Höchst weniger ein Problem. Durch die Rote Karte gegen Hailers Romero wurde es für die Gastgeber schließlich einfacher und der TSV machte binnen 20 Minuten alles klar.

 

Wüstwillenroth/Lichenroth - Hailer II 1:1 (0:1): Ausgerechnet im Duell mit dem schärfsten Konkurrenten Hailer II riss die Siegesserie der Vogelsberger. Diese waren nach dem 1:1 allerdings heilfroh, nicht verloren zu haben, denn der Ausgleich der KSG resultierte aus einem Foulelfmeter in der Schlussminute. Nach einem Foul an Thomas Dömel behielt Steffen Klemenz die Nerven und traf. Zuvor merkte man den Hausherren das Fehlen von Jochen Herchenröder deutlich an, dafür bot im Tor Jugendspieler Tobias Schneider, der Heineck vertrat, eine gute Leistung. Nach dem 0:1 durch Görtz (36.) rannte die KSG dem Rückstand bis zur Schlussminute nach, ehe Klemenz die KSG erlöste. ,,Bis auf Mike Henning war keiner bei uns in Normalform", so das Fazit KSG-Pressesprecher Wolfgang Schneider. SR: Fischer. Z.: 50. Beste: Tw Di Micco (H). Tore: 0:1 Sebastian Götz (36.), 1:1 Steffen Klemenz (90./FE).

 

Quelle: fupa.net

Giustiniani trifft mitten ins VfR-Herz, B-Team verliert mit 2:1

KOL GELNHAUSEN: +++ VfR Meerholz nach Niederlage gegen Nachbar FSV Hailer mit einem Bein abgestiegen +++

 

Meerholz - Hailer 0:1 (0:0)

Ausgerechnet der Ex-Meerholzer Francesco Giustiniani entschied mit seinem Treffer in der 54. Minute das Nachbarschaftsduell und schoss damit seinen Ex-Verein so gut wie sicher in die A-Liga. ,,Das war wohl der Abstieg", meinte VfR-Sprecher Wolfgang Hermann nach dem Spiel. Der VfR Meerholz verkrampfte, angesichts der Tatsache, unbedingt dreifach punkten zu müssen. Die Aktionen der Elf von Trainer Klaus Dörner waren zu ungenau, um für den FSV Hailer gefährlich werden zu können. Vor dem 0:1 verzog der Meerholzer Caruso nur knapp. Das 0:1 resultierte aus einem Abspielfehler des VfR. Giustiniani nahm das Geschenk an und überlupfte den herauseilenden Mario Grohs im Meerholzer Tor. Apropos Grohs: Der Aushilfstorwart stürmte in der Schlussphase mehrfach mit nach vorne und hatte die besten Ausgleichsmöglichkeiten. In der 89. Minute traf er frei vor der Kiste den Ball nicht richtig, wenig später zischte ein Kopfball von Grohs über den Kasten des FSV Hailer. Wie schon im Hinspiel behielt der FSV Hailer im Derby die Oberhand und machte damit einen wichtigen Schritt in Richtung Tabellenmittelfeld.

 

Meerholz II - Hailer II 2:1 (1:1): Das Derby wurde schnell zum erwarteten Kampfspiel. Die Gastgeber gingen nach einem Doppelpass nach neun Minuten durch Masaro in Führung. Hailer hielt dagegen und kam nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus zum Ausgleich durch Al-Hawas. Nach dem Wiederanpfiff übernahm Meerholz das Kommando und kam zu guten Gelegenheiten. Per Abstauber sicherte Muto seinem Team mit dem 2:1 schließlich den verdienten Derbysieg. SR: Akcos (Bad Homburg). Z.: 30. Beste: Christian Masaro - Christian Heilmann. Tore: 1:0 Christian Masaro (9.), 1:1 Khaled Al-Hawas (25.), 2:1 Ricardo Muto (75.).

 

Quelle: fupa.net

Seniorenabteilung läuft absofort mit Malik Immobilien als Trikot-Sponsort auf...

Die Seniorenabteilung bedankt sich für die gesponsorten Trikots von Mailik Immobilien.

Hier finden Sie uns:

FSV Hailer 1921 e.V.

Jahnstraße 33

63571 Gelnhausen/Hailer

(Anfahrt über Gustavstr.)

Telefon 06051 - 66642

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FSV 1921 Hailer e.V.